D2C-003 Models mit Ecken und Kanten

 

3D-MODELLING-TECHNIKEN:

Nurbs Modelling
Bezierkurven (Mathematische Funktionen) zwischen denen Flächen aufgezogen werden

Prozedurales Modelling
Anhand von Automatismen und gewollten Zufallswerten generierte Körper und Formen
(Bsp.: Bäume, Städte, Landschaften, usw.)

Sculpting
Freihandmodeling (digitale Bildhauerei) ideal mit Grafiktablett
Fertiges Modell nicht optimal zum animieren – Neuschöpfung einer auf vierecken basierender Mesh notwendig (Retopology)

3D Scanning
Ein Ansatz zur automatischen Wiedergabe echter Formen.
Je nach Technik noch viel manuelle Nacharbeit erforderlich
(Bsp.: Virtuelle Doubles für Schauspieler oder auch mal einen Präsidenten)
Scanner werden für Tatort-Scans oder Drehlocationnachbildung verwendet (Pointcloud / Voxels)

Modeling mit Polygonen:

Anatomie des Mesh (Drahgitter)

  • Vertex (Eckpunkt)
  • Edge (Kante)
  • Face (Fläche)
  • Normal (Normale – gibt “Blickrichtung” der Face an. Steht immer senkrecht zur Face)

D2C-003_Teaser-Pic

Polygon-Arten bei 3D Models

  • Dreiecke (Tris) – 3 Vertices, 3 Edges, 1 Face
  • Vierecke (Quads) – 4 Vertices, 4 Edges, 1 Face
  • Ngon (mehr als 4 Vertices) – n Vertices, n Edges, 1 Face
    Nicht alle Programme kommen damit zurecht.

Modeling Techniken:

  • Polygonal Modeling
  • Box Modeling
  • Boolsche Operationen (Basis: Primitives)
  • Funktionen zur Manitpulation der Mesh:
    • Subdivision (Unterteilung) — Egal ob Kanten oder Flächen
    • Manuell (einzelne Flächen auswählen und in vier neue aufteilen)
    • Knife Tool (neue Kanten ziehen, wie mit einem Stift)
    • Loop Cut (unterteilt gesamte Mesh horizontal oder vertikal)
      Funktioniert nur bei Vertices mit 2 oder 4 angrenzenden Kanten
    • Subdivision-Modifier/-Proxy
      (Catmull-Technik: aus einem Dreieck werden drei Vierecke, aus jedem Viereck werden vier neue)
      Als Modifier automatisch generiert auf Basis der Lowpolymesh
  • Extrusion (Aus- und Einstoßen) — Egal ob Eckpunkte, Kanten oder Flächen
  • Proportionale Transformation — Egal ob Eckpunkte, Kanten oder Flächen
  • Bevel, Bridge, Inset, usw.
  • Deformieren: Twist, Spin, Taper, Cast, Follow Curve, usw.
  • Displacement Texturen (Verformen das Mesh auf Basis eines Bildes)
  • Sculpting (digitale Bildhauerei)

Neue Entwicklungen:

TOOLS

Software:

Tool-Tip:

Flattr this!